Ados

FlexADOS 914 MED

Mehrkanal-Gasmeldesystem
FlexADOS 914 MED

Eignung

Das Mehrkanal-Gasmeldesystem FlexADOS 914 MED überwacht kontinuierlich die Umgebungsluft und warnt frühzeitig vor gesundheitsgefährdenden, explosiven und nicht brennbaren Gasen und Dämpfen. Die Auswerte­zentrale wurde mit einem stabilen Gehäuse ausgestattet um erhöhten mechanischen Beanspruchungen, wie sie beispielsweise in der Seeschifffahrt auftreten, standzuhalten. Zusätzlich verfügt die Auswerteeinheit über ein DNV-GL Klassenzertifikat und erfüllt die Anforderungen der Schiffsausrüstungsrichtlinie 2014/90/EU (Kennzeichnung: MED Steuerrad). Das FlexADOS914 MED erreicht zusammen mit der Gastransmitterfamilie GTR 210 das Sicherheitsintegritäts-Level SIL 1 und kann zum primären Explosionsschutz eingesetzt werden.

Einsatzbereiche

  • Explosionsschutz chemische Industrie
  • Farb- und Lackherstellung
  • Flüssiggas Lagerstätten
  • Laboratorien
  • Kühlhäuser (Ammoniaküberwachung)
  • Raffinerien
  • Konzentrationsbestimmung von Sauerstoff
  • Gasbetriebene Kesselanlagen
  • Kläranlagen
  • Explosionsschutz auf Schiffen
  • Schiffe mit LNG-Antrieb
  • LNG-Bunkerschiffe
  • u.v.m

Merkmale

  • bis zu 12 analoge 4...20mA Sensoren werden ausgewertet (GTR 210, LCTR 903, TOX 592)
  • Grafik LCD Display zur Anzeige von Istwerten, Mittelwerten und Störungen im Klartext
  • Anzeige für Betrieb, Störung, Wartung, Netzausfall
  • einfache menügeführte Einstellungen der Geräteparameter über die 6-teilige Tastatur
  • drei Alarmschwellen pro Sensor, unabhängig einstellbar von 10 bis 90% des Messbereiches
  • Mittelwertbildung von 1 bis 60 Minuten möglich
  • maximal 14 potentialfreie Wechslerkontakte zur Ansteuerung von weiteren Warn- und Steuereinrichtungen
  • potentialfreier Wechselkontakt für Störung, Wartung und Netzausfall
  • Optional: Anschluss an Gebäudeleittechnik zur Messwert- und Statusübermittlung
  • Aluminium Wandgehäuse (IP 66 / IP 67)
  • hohe Betriebszuverlässigkeit
  • geringer Stromverbrauch
  • einfache Montage
  • unterbrechungsfreie Stromversorgung möglich

Messbereiche

 

Gassorten sind
beliebig einstellbar,
Beispiele:

CH4 Methan
H2 Wasserstoff
H2S Schwefelwasserstoff
CO2 Kohlenstoffdioxid

physikalische
Einheitbeliebig
einstellbar,
Beispiele:
%UEG
ppm
VOL%

Technische Daten

Sensoren analog 4...20mA

12 Sensoren in

2- oder 3-Leiter-Technik

Spannungsversorgung
100-240V 50/60Hz,
optional 24Vdc
max. Leistungsaufnahme
60VA
Betriebsbedingungen
-25°C...+45°C
80kPa...120kPa
0%...95% rel. Feuchte
nicht kondensierend
Schutzart durch Gehäuse
(DIN EN 60529)

IP 66 / IP 67


Abmessungen (BxHxT)

400 x 300 x 130 mm

Anzeigen
Grafik LCD Display
128 x 64 px
Hintergrund rot/grün/gelb
LED Power, Fehler,
Netzausfall, Wartung
digitale Eingänge
3
analoge Ausgänge
2 x Stromausgang 4...20mA
max. Bürde 400 Ohm
digitale Ausgänge
17 Relais
je 1 Relais
Fehler, Netzausfall, Wartung
14 Alarmrelais
potentialfreie Wechselkontakte
Schaltleistung max. 250V / 8A
sonstige Schnittstellen
USB
Feldbus-Erweiterungsmodul
(optional)
Gewicht
7 kg
Lebensdauer
Pufferbatterie Uhr
Lebensdauer Parameterspeicher

> 10 Jahre

> 20 Jahre
Lagerbedingungen
max. 1 Jahr
-25°C...+45°C
80kPa...120kPa
0%...95% rel. Feuchte
nicht kondensierend

Konformität

EG-Baumusterprüfung gemäß

EN60079-29-1:2016

EN50104:2011

EN45544-1,-2,-3:2000

EN50271:2011

EN50270:2015

DNV-GL

MED 2014/90/EU

IEC 60092-504:2016

Feldbus-Erweiterungsmodul

Optionale Datenschnittstellen:

  • LONWorks
  • Modbus RTU
  • Profibus
  • ModBus TCP
  • TCP/IP (Webserver)

Zubehör

Signalhupen, Warnleuchten, Blitzpulser, Schreiber, Not-stromeinheit UPS 2000-24V, Gaskühler, Gasansaugung u.v.m. Weiteres Zubehör wird je nach Messaufgabe auf Anfrageangeboten.